Sitzplätze
K
Athlet:innen
USI Kurse
Studierende
K

College Sport bekommt ein Zuhause

Es ist offiziell – die Austrian College Sports League (ACSL) hat zusammen mit führenden Wiener Universitäten (WU Wien, TU Wien, BOKU University, MedUni Wien, Universität Wien) das größte Projekt in ihrer Geschichte ins Leben gerufen.

 Nach Jahren des Ringens um geeignete Spielstätten und angesichts regelmäßig ausverkaufter Veranstaltungen steht nun die Planung für eine neue Ära des College Sports an in Wien: Eine speziell konzipierte Spielstätte, die nicht nur den Bedürfnissen unserer Athlet:innen gerecht wird, sondern auch ein leuchtendes Beispiel für Innovation und Nachhaltigkeit in der Hauptstadt darstellt.

Zentral zu erreichen, im Sinne der Studierenden

Dieses monumentale Projekt, eine Kooperation der Universitäten, der ACSL und der Bundesimmobiliengesellschaft, setzt auf ein durchdachtes Nachhaltigkeitskonzept und strebt klimaneutrale Events an. Es wird durch den Infrastruktur Budgetplan der Bundesimmobiliengesellschaft finanziert und bekräftigt Wiens Ambitionen, sich als führende Sportstadt zu etablieren. Zudem wird das Stadion Raum für andere Vereine bieten, die ähnliche Kapazitäten benötigen, und damit die sportliche Gemeinschaft in Wien stärken.

Das geplante Stadion an der U1 Station Alte Donau wird bis zu 13.200 Zuschauer:innen fassen und einen Trainingsbereich für 2.000 Athlet:innen bieten. Es symbolisiert nicht nur die wachsende Bedeutung des College Sports in Österreich, sondern dient auch als Sportwissenschafts- und Leistungszentrum. Mit mehr als 50 angebotenen USI Kursen wird es zur zentralen Anlaufstelle für 160.000 Studierende, die sich sportlich betätigen möchten.

Mit dem Bau dieses Stadions, das bis 2028 fertiggestellt sein soll, setzen wir ein starkes Zeichen für die Zukunft des College Sports in Wien und darüber hinaus.

Wir danken unseren Partnern für ihre Unterstützung und ihr Engagement, dieses visionäre Projekt zu realisieren. Zusammen schaffen wir ein dauerhaftes Zuhause für den College Sport, das Generationen von Studierenden inspirieren und fördern wird.

Darüber hinaus wird das geplante Zentrum über Trainingsräume verfügen, die knapp 2000 Athletinnen und Athleten Platz bieten. Diese hochmodernen Einrichtungen sollen nicht nur für die Trainingsbedürfnisse der College-Teams, sondern auch für die breitere Sportgemeinschaft in und um Wien zur Verfügung stehen. Mit speziell ausgestatteten Gewichtheber- und Cardio-Bereichen, flexiblen Trainingsflächen und Erholungsräumen wird das Zentrum darauf ausgerichtet sein, Athleten aller Leistungsniveaus bestmöglich zu unterstützen.

Chess not Checkers - das sind die Schachzüge, die dieses Land für immer positiv verändern werden und unsere Vision von Ausbildung, Sport und Entertainment wahr werden lassen

Das war die größte Herausforderung unserer bisherigen Existenz. Ich bin unglaublich stolz, dass wir gemeinsam mit den Universitäten, der Bundesimmobiliengesellschaft und der Stadt Wien eine nachhaltige Lösung gefunden haben.

Nach oben scrollen