Wer holt sich den Gatorade MVP & CoY Award in der Basketball Season 2023/24?

Diese ACSL Basketball Regular Season neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Das heißt auch, dass bald die Entscheidung fällt welche Spieler:innen und Coaches mit dem begehrten Gatorade Awards geeehrt werden. Hier bekommst du das aktuelle Ranking und eine exklusive Expertenanalyse zu allen Kandidat:innen im Ranking.

Noch einmal zur Erinnerung. Der Titel ACSL Gatorade Most Valuable Player (kurz MVP) wird am Ende der ACSL Herren und Damen Basketball Season an jenen Athleten oder Athletin vergeben, die den größten Einfluss auf das Spiel und den Erfolg ihres Teams hat. Die Auszeichnung würdigt herausragende Leistungen, spielerische Fähigkeiten und Führungsqualitäten. Die Wahl des MVP erfolgt durch ein Expertengremium aus Sport und Medien und wird beim Basketball Finale in der Wiener Stadthalle B am 16.03. verkündet und mit dem Gatorade MVP Award geehrt.

Den Award für den ACSL Gatorade Coach of the Year erhält jener Coach, der außergewöhnliche Leistungen und Erfolge erzielt hat. Der Coach of the Year ist jemand, der sein Team auf bemerkenswerte Weise inspiriert, geführt und weiterentwickelt hat. Auch dieser Award wird sowohl für Damen und Herren Basketball am Tag des Finales verliehen.

Herren MVP Ranking

1. Nicolas Della Schiava

Nicolas ist der ultimative Veteran Player und zugleich das Offensiv-Hirn der BOKU Beez. Mit größter Präzision baut er im Angriff das Spiel auf und ist als Topscorer mit knapp 20 Punkten pro Spiel einer der Hauptgründe für die Offensivstärke der Beez.

2. Joshua Olowu

Joshua ist zwar Rookie Player in der ACSL bringt aber extrem viel Spielerfahrung mit. Das zeigt der Energizer mit seinem unglaublichem Antrieb und seiner Leadership-Mentality. Sein Spiel ist auch Grund für den Erfolg der WU Tigers in dieser ACSL Season.

3. Lysander Gmeiner

Ebenfalls als neuer Spieler und Rookie in der ACSL ist Lysander Gmeiner im Spielfluss der WU Tigers kaum mehr wegzudenken. Den dritten Platz im Ranking verdankt er seiner Präzision vom Dreier und seiner aktiven Rolle in der Verteidigung. Nach 6 Games ist er einer der besten Defender der Liga.

4. Jakob Wonisch

Der Basketball Veteran spielt seine erste Season in der ACSL und hat als „Big Man“ einen der schönsten Würfe der Liga. Jakob ist als Ankerpunkt in der Robots Offense an den meisten Spielzügen maßgeblich beteiligt.

5. Savo Blagojevic

Savo Blagojevic hat den nötigen frischen Wind in die Reihen der JKU Astros gebracht. Der vielseitige Spielmacher der Linzer bereitet gengerischen Defenses Kopfzerbrechen. Sowohl mit seinen antriebsstarken Drives durch die Mitte wie auch mit seinen Stepbacks von außen ist er eine Qual für Verteidiger.

Damen MVP Ranking

1. Sophia Keller (TU Robots)

Der MVP des letzten Jahres ist auch dieses Jahr wieder ganz vorne dabei. Sophia Keller glänzt auch in dieser Season mit ihrem Allround Talent, egal ob Rebound, Post-up oder Dreier – Sophia zeigt alles mit ihrem Spiel. Bei kaum einer anderen Spielerin ist eine Präsenz am Spielfeld so stark zu spüren wie bei ihr.

2. Valerie Voithofer (JKU Astros)

Valerie Voithofer hat sich in ihrer zweiten ACSL Season als Leaderin der JKU Astros sowohl On- als auch Off-the-Field etabliert. Mit ihrer energiegeladenen Spielweise ist sie in ihrem Drive kaum zu stoppen und einer der Gründe weshalb auch dieses Jahr die Linzerinnen eines der gefährlichsten und offensiv stärksten Teams der Liga sind.

3. Sophia Schwab (Med Uni Serpents)

Die Spielmacherin hat neben ihren bereits vorhandenen starken Drives zum Korb diese Season ihr Visier für Dreier besonders scharf gestellt. In der Defense ist sie an vielen Bällen dran und gibt mit ihrer Haltung den starken defensiven Zusammenhalt der Serpents vor. Das Team der Med Uni hat in dieser ACSL Damen Basketball Season bisher am wenigsten Punkte von allen Teams zugelassen.

4. Tena Sanseovic (TU Robots)

Die Spielmacherin ist mit ihren körperlichen Attributen fähig Inside-Out zu spielen. Trotz jungen Alters spielt sie in ihrer erst zweiten Season mit unglaublicher Erfahrung. Tena und ihre Teamkollegin Sophia Keller gelten nicht zu Unrecht als das stärkste One-Two-Punch Combo der Liga.

5. Antonia Dumancic (UW Emperors)

Antonia Dumancic spielt als Rookie ihre erste Season in der ACSL. Kaum hat sie den Ball heißt es: „Achtung es regnet“. Keine andere Spielerin hat mehr Dreipunkter getroffen. Damit hat sie sich jetzt schon den Titel der „Sharpshooterin“ in der ACSL gesichert.

Herren Coach of the Year Ranking

1. Aldin Avdic (WU Tigers)

Aldin Avdic der neue Headcoach der WU Tigers tischt in seiner ersten Season ordentlich auf. Nach der Auftakt Niederlage in Linz hat er sein Team zu fünf Siegen in Folge geführt und steht nun mit seinen Tigers an der Spitze der Tabelle.

2. Martin Trmal (BOKU Beez)

Der neue Headcoach der Beez bringt ganz viel Basketball Erfahrung mit. Mit seinem offensiven Approach bringt er die Boku zur highest-paced Offense der ganzen ACSL.

3. Aleksandar Mndrucic

In seiner ersten Season als Coach der TU Robots bringt Aleksandar seine ruhige und detaillierte Art in das Spiel seiner Mannschaft ein. Unter seiner Führung zeigen die Robots eine unglaubliche Varietät in ihrer Spielgestaltung.

Damen Coach of the Year Ranking

1. Stephane Victor (TU Robots)

Ebenso wie letzte Season lachen auch dieses Jahr unter der Führung von Stephane die Robots Damen ungeschlagen von der Spitze der Tabelle. Er kennt die stärken seines Teams und weiß es wie kaum ein anderer ein Spiel zugunsten der Robots zu drehen.

2. Adin Abidovic (UW Emperors)

Adin Abidovic feiert sein Comeback als Headcoach. 2016 het er bereits mit den WU Tigers den Titel geholt. Dieses Jahr hat er sich ein neues Projekt zu Herzen genommen. Die Uni Wien Emperors Damen sind unter seiner Führung ungeschlagen und scheinen wieder zur alten Championship Form von 2022 zurück gefunden zu haben.

3. Stephan Schanung

Der Headcoach des amtierenden Meisters hat nach anfänglichen Schwierigkeiten die Astros Damen wieder zur Stabilität gebracht. Druch sein Wirken sind die Linzerinnen eines der stabilsten und offensiv stärksten Teams der Liga.

Nach oben scrollen